Spaß auf Schnee mit dem DriveGuard - Bridgestone Reifentest

Spaß auf Schnee mit dem DriveGuard

So, auf der Zielgeraden des Bridgestone Reifentests hat der Winter noch einmal richtig zugeschlagen und Frau Holle heute Nacht fleißig gearbeitet.

Aber wie schon in den Wochen davor: Der Reifen macht einfach nur Spaß auf Schnee!

Was kann ich zu den Reifen sagen? Entgegen meiner Erwartungen und denen meines Reifen-Monteures, ist der Fahrkomfort recht angenehm. Sicher sind die Run-Flat-Reifen etwas härter als “normale” Reifen, aber gerade in meiner großen Größe nicht wesentlich härter als meine Sommerreifen. Und durch die härteren Seiten bietet der Reifen eine wesentlich besere Fahrdynamik. Ich Vergleich zu normalen, neuen Winterreifen, waren die DriveGuard nicht annähernd so schwammig zu fahren und machen in Kurven richtig Spaß.

Die Reifen laufen absolut leise, damit fährt man gerne lange Strecken.

Auf trockener und nasser Fahrbahn hat der Reifen auf ganzer Linie überzeugt. Vor allem aber auf Schnee. Hier bin ich immer noch begeistert. Der Reifen bringt eine hohe Zugkraft beim Beschleunigen. Er ist super zu bremsen, ohne dass die Räder schnell blockieren. Und er ist sehr spurtreu – auch bei flotteren Kurvenfahrten auf Schnee.

Über die Langlebigkeit lässt sich natürlich noch nichts sagen. Beim Verbrauch hingegen kann ich keine großen Unterschiede zu anderen Reifen festestellen. Natürlich ist aktuell der Verbrauch bei den Temperaturen etwas höher als zu der Zeit, wo ich mit meinen Sommerreifen derselben Größe unterwegs bin. Was aber wie gesagt an den Temperaturen und der Standheizung liegt.

Daher kann ich nach meinen bisherigen Erfahrungen nur sagen, der Bridgestone DriveGuard Winter ist absolut empfehlenswert. Noch dazu hat man bei einer Panne die Sicherheit, noch ein Stück weit mit den Reifen zu kommen. Und sollte sich nicht noch ein gravierender Fehler auftun, werden dies mit Sicherheit auch wieder meine nächsten Winterreifen.

Veröffentlicht unter Testberichte mit den Schlagworten , , , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.